Freibad

Öffnungszeiten: 

Montag bis Freitag: 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Während des Hochsommers und bei „Hitzewellen“

wird die Öffnungszeit unabhängig vom Kalender

flexibel am Bedarf orientiert angepasst von:

täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

Schlechtwetterregelung

Bei einer Luft-Temperatur unter 20 Grad bleibt das Freibad geschlossen.
Nähere Infos hierzu können kurzfristig über die Tourist-Information
im Rathaus, Tel.: 9373, telefonisch abgefragt werden.


Frühschwimmer

Der Personenkreis, der die Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen mittels schriftlicher Erklärung von der Haftung ausgeschlossen hat, darf ohne Badeaufsicht das Freibad nach interner Absprache zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr benutzen.

Für die Frühschwimmer-Regelung und den beteiligten Personenkreis gelten folgende Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit (Minderjährige sind gänzlich von der Regelung ausgeschlossen, deren Zutritt ist auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten nicht möglich!)
  • Besitz über ausreichende Schwimmkenntnisse
  • Besitz einer gültigen Saisonkarte
  • Abgabe einer schriftlichen Erklärung über den Haftungsausschluss
  • Einfinden am Freibadeingang zwischen 10.00 Uhr und 10.15 Uhr, da das Eingangstor ab 10.15 Uhr bis zur Öffnung des Badebetriebes um 12.00 Uhr verschlossen bleibt. Ausnahmen von diesen zeitlichen Vorgaben sind mit den Verantwortlichen abzustimmen.

 

 

 Das Freibad wurde im Jahr 1966 von der Gemeinde Kamp-Bornhofen gebaut und 1972 ging die Trägerschaft im Zuge der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform auf die Verbandsgemeinde Braubach über. Der Verbandsgemeinderat Braubach beschloss im Jahr 1987 mehrheitlich die Schließung des Freibades Kamp-Bornhofen. Hiergegen regte sich in der Bevölkerung Kamp-Bornhofens erheblicher Widerstand. Die Bürgerinnen und Bürger selbst gründeten 1988 den Verein zur Erhaltung des Freibades Kamp-Bornhofen (VEF) und die Ortsgemeinde übernahm wieder die Trägerschaft ihres Freibades. Da nach vier Jahrzehnten des Betriebs die Badetechnik hoffnungslos überaltert war und eine Schließung mangels beschaffbarer Ersatzteile drohte, leitete Ende 2006 der damals frisch urgewählte neue Ortsbürgermeister Frank Kalkofen die dringend erforderlich Sanierung des Freibades ein. Neben der Badetechnik standen auch die Beckenanlagen zur Sanierung an. Nach umfangreichen Vorarbeiten und Beratungen in den Gemeindegremien waren am 02. Juni 2008 in einer Bürgerversammlung die Würfel gefallen und 2 Tage später hat der Gemeinderat das Bürgervotum bestätigt: Die Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen sichert durch eine Sanierungsmaßnahme den Bestand ihres Freibades! Schon 4 Monate später war Anfang Oktober 2008 der Baubeginn, und 1 Jahr später war es vollbracht: Im Rahmen einer Feier wurde das umfangreich mit einem Kostenvolumen von 2,1 Millionen Euro sanierte Freibad am 06.06.2009 eingeweiht. Während dieser Einweihungsfeier erinnerte Ortsbürgermeister Frank Kalkofen an die teilweise äußerst problematische Bauphase: Zuerst ein strenger Winter, dann lang anhaltende Regenfälle, und dann noch der hohe Wasserstand des Rheins, die Umstände waren lange Zeit alles andere als gut. Aber dennoch konnte das neue Freibad pünktlich zum Beginn der Badesaison 2009 wieder eröffnet werden. Ein herzliches Dankeschön ging natürlich auch an die Geldgeber für die äußerst großzügigen Unterstützungen:

 

 

> Landeszuschuss 855.000 €

> Zuschuss Verbandsgemeinde Braubach 102.000 €

> Zuschuss Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal 25.000 €

> Zuschuss Ortsgemeinde Filsen 7.500 €

> Zuschuss Ortsgemeinde Osterspai 4.000 €.

Ein ganz besonderes Dankeschön ging auch an den VEF, der die Hoffnung auf eine Sanierung nie aufgab und ohne den unser Freibad längst geschlossen wäre!